Allgemein On Road

48 h in Paris

3. November 2017

Paris die Stadt der Liebe, wir durften 2 wundervolle Tage in Paris verbringen. Mein Mann und ich und unsere Tochter haben wir bei den Großeltern abgegeben. Die Zeit, die Stadt zu zweit genießen. In den Tag bisschen hineinleben und mal wieder Paar sein und eine kleine Pause vom Elternsein zu machen. Naja zugeben, wir dachten fast ununterbrochen an unsere kleine Maus und wurden von Oma und Opa auch laufend mit Bildern und Videos upgedatet. Sie war bestens aufgehoben.

Vor 2,5 Jahren war ich mit meinen Eltern und meinem Bruder das erste mal in Paris und ich war vom Flair dieser Stadt total angetan.
Ich weiß noch genau als wir bei der Sacre Coeur standen über Paris blickten und schöne Straßenmusik lauschten, da wusste ich genau, ich muss wieder mal her, mit meinem Mann. Die Stimmung war einfach so bezaubernd.

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -0860

Heuer zum Geburtstag bekam er dann von mir 48 h in Paris geschenkt.

Angekommen und am Weg zum Hotel wurde ich unglaublich schnell wieder von diesem besonderen Pariser Flair eingenommen, an jeder Ecke kleine Bäckereien mit leckeren Köstlichkeiten und der Duft von frischem Baguette lag in der Luft! Wir liefen an unglaublich schönen kleinen Boutiquen und Bars vorbei.

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -0925

Mit dem Hotel haben wir einen echten Glücksgriff gemacht und kann es nur empfehlen. Das Hotel ist einfach, sauber und hat unglaublich viel Charme. Mir gefällt der Stil und vor allem die Lage, rundherum liegen nette Geschäfte und Restaurants.

Hotel Paradis
41, rue des Petites-Ecuries
75010 Paris
www.hotelparadisparis.com

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1183

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1180

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1179

Da mein Mann das erste mal in Paris war, standen auch die klassischen Attraktionen am Programm und so genossen wir den Sonnenuntergang am ersten Abend vom Sacre Coeur aus, mit Blick über die Stadt und wieder Pariser Straßenmusik im Ohr.

Am zweiten Tag sind wir dann stolze 17 km gelaufen, zugegeben wir hätten einiges mit der Metro zurücklegen können, aber wir haben es so schön gefunden Hand in Hand durch die Stadt zu schlendern, ein kleines Frühstück im Stadtteil Marais dann weiter zu Notre Dame. Danach wollte ich unbedingt zu Smallable schauen, mit dem Vorwand ein schönes Geburtstagsgeschenk für unsere Tochter zu finden. In diesem Viertel haben wir viele unheimlich nette Lokale gesehen die allesamt sehr einladend aussahen.
Den Eiffelturm haben wir auch nicht ausgelassen, vorab haben wir ein Ticket für die zweite Etage gebucht um nicht so viel Zeit zu verlieren.

 

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1011

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1018

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1120

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1132

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1137

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1174

Die Galeries Lafayette haben wir uns auch nicht entgehen lassen. In der Kinderabteilung schlug mein Herz höher, tolle Spielsachen von moulin roty, djeco über le toy van. Und die Kinderschuh Abteilung, so viele tolle Schuhe, aber einfach so ohne probieren wollte ich dann keine mitnehmen.

Den Abend haben wir in einem wundervollen stilvollen, modernen Lokal in der Nähe vom Hotel verbracht.
Richer
2 Rue Richer
75009 Paris
www.lericher.com

Ein gutes Glas Rotwein getrunken und das gute Essen genossen. Es war so warm, dass wir sogar draussen gesessen sind.

 

Am letzten Tag haben wir noch ein bisschen Sightseeing gemacht und sind zum Louvre und über die Champ Elysees zum Arc de Triumph spaziert.

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1259

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1315
Und bevor es heim ging haben wir noch im Chez Casimir gegessen. Ein echter Geheimtipp.

Chez Casimir
6 Rue de Belzunce
75010 Paris

petit et moi, on road, paris 48h, geheimtipps, reisebericht, -1333

Es waren wundervolle Tage und wir hatten auch noch Glück mit dem Wetter, Sonnenschein und 25 Grad, jeden Tag und das Mitte Oktober.

Alles Liebe,
Julia

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Geschenke für zweijährige Mädchen – p e t i t e e t m o i 16. November 2017 at 13:25

    […] Teeservice von Moulin Roty, haben wir von unserer Paris Reise mitgebracht. Wunderschön und mit so schönen Details. Ihre Puppe bekommt jetzt ständig Kaffee […]

  • Reply Lisa 17. November 2017 at 10:10

    Soooo schön J! Und der Blog ist soooo toll geworden! Gratuliere! Bussi

    • Reply petitetmoi 17. November 2017 at 23:09

      Danke Liebe Lisa!!! Das freut mich!! 😘😘

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: